Autopolare Iontophorese

DIE MODERNSTE GENERATION EINER BEWÄHRTEN TECHNOLOGIE

Die Iontophorese ist ebenfalls eine nicht-invasive Methode, die elektrischen Strom nutzt, um eine hohe Konzentration wasserlöslicher, bioaktiver Wirkstoffe in die Haut einzuschleusen.

Die neue, moderne "Injektion ohne Nadel".

Die neueste, autopolare Generation ist in der Lage, alle Nebenwirkungen der traditionellen Methode mit galvanischem Strom wie Rötung, Juckreiz und unangenehme Wahrnehmung von elektrischer Energie zu vermeiden. Verbessert werden die Durchblutung der Haut und damit die Aufnahmefähigkeit von Wirkstoffen, der Zellstoffwechsel und das Wasserbindevermögen der Haut.

Die Regenerationsprozesse verlaufen beschleunigt, so dass sich das Hautrelief verbessert.

Eine Methode, die einen eintscheidenden Schritt schneller wirkt.

 

 

Kontraindikationen

Tumorerkrankungen, akute Infekte oder Entzündungen, fieberhafte Zustände, bakterielle Infektionen (wie Furunkel, Karbunkel, Tuberkulose), Schwangerschaft, Stillzeit, krankhafte Hautzustände im Entzündungsschub und/oder mit unkontrollierbarer Reaktivität, Kreislaufschwäche, Herzschrittmacher, Herzrhythmusstörungen oder Herzerkrankungen, Schrauben im Kiefer nach OP.

Insbesondere im Behandlungsareal:

 

Hautkrebs, oder der Verdacht darauf, offene Hautstellen, akuter Herpes, Allergien.

 

GESICHT 39.00 €

  • nur in Verbindung mit einer Gesichtsbehandlung buchbar